Die besten Bücher 2016.

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe, ihr seid gut ins Jahr 2017 gestartet und hattet ein Silvester, wie ihr es euch vorgestellt habt, sei es eine Party oder lediglich ein gemütlicher Abend. Ich persönlich bin heilfroh, dass eins der furchtbarsten Jahre, für mich persönlich und auch global, endlich vorbei ist. Deshalb habe ich auch keinen Jahresrückblick gemacht, wie viele andere Blogger. Es gibt kaum etwas, worauf ich noch einmal zurückblicken möchte, 2016 soll weit hinter mir bleiben! 



Eine Ausnahme gibt es dennoch. Weil ich mir vorgenommen habe, neben Mode und Fotoshootings mehr Posts über Bücher und das Schreiben selbst zu verfassen, insofern euch das interessiert, stelle ich euch heute meine Top 5 Bücher vor, die ich im Jahr 2016 gelesen habe. Dabei beschränke ich mich auf Bücher, die ebenfalls in jenem Jahr veröffentlicht wurden, sonst wäre mir die Entscheidung bei 100 gelesenen Büchern - Bekomme ich einen Applaus? Ich bin jedenfalls stolz auf mich! - zu schwer gefallen. Die ersten vier Bücher stelle ich euch in keiner bestimmten Reihenfolge vor, das fünfte ist tatsächlich mein absolutes Lesehighlight. Genug geredet, kommen wir zu den Büchern. 



Beginnen möchte ich diesen Post mit dem obligatorischen Stephen King Buch. Von meinem Lieblingsautor habe ich 2016 definitiv zu wenig gelesen, was jedoch daran liegt, dass ich den Grossteil seiner Bücher bereits las und mir die übrigen einteilen möchte. 

End Of Watch ist der dritte und letzte Teil der Bill Hodges Trilogie. Etwas über die Handlung zu verraten, wäre ein Spoiler, insofern man Mr. Mercedes und Finders, Keepers noch nicht gelesen hat. Grob gesagt ist das hier das finale Aufeinandertreffen von Detective Bill Hodges und Mercedes Killer Brady Hartsfield. Ein würdiger Abschluss der Trilogie war es in jedem Fall, das Buch hat mich einige Male überrascht und auch geschockt. Das Ende war bittersüss zu geniessen, aber wenn sie zur Geschichte passen und auch allgemein, sind mir solche Enden die liebsten! 



Eine wahre Leseüberraschung 2016 war nicht nur das Finale der Six Of Crows Dilogie, Crooked Kingdom, von Leigh Bardugo, sondern auch der erste Teil, den ich ebenfalls im letzten Jahr gelesen habe. Eigentlich kaufte ich den ersten Teil nur, weil ich nichts 'besseres' in der Buchhandlung fand. Geendet hat dieser Kauf damit, dass ich beide Bücher nicht aus der Hand legen konnte und sie in einem Rutsch las. 

Kennt man die Grisha-Trilogie der Autorin nicht, sollte man diese definitiv zuerst lesen, da Six Of Crows in derselben Welt spielt, nur einige Jahre später und in einer anderen Stadt. Kurz gesagt geht es hier um eine Gruppe Jugendlicher, allesamt Aussenseiter, die einen scheinbar unmöglichen Auftrag bekommen, der sie reich machen könnte. Normalerweise mag ich Bücher, die aus mehr als zwei POVs geschrieben sind, absolut nicht. Da ich alle sechs Charaktere hier sofort ins Herz geschlossen habe, weil sie allesamt Tiefgang besitzen und interessante Hintergrundgeschichten haben, fiel mir das bei dieser Dilogie nicht eine Sekunde lang unangenehm auf. Ausserdem liebe ich den Humor und die Gruppendynamik innerhalb der Crew, da beides der düster angehauchten Geschichte eine lockerere Seite gibt. 



Zugegeben, beim Finale der The Young Elites Trilogie von Marie Lu, The Midnight Star, bin ich eventuell etwas verblendet, wieso wäre ein Spoiler, denn objektiv gesehen war das Buch viel zu kurz und hätte durchaus ausführlicher sein müssen, um ein würdiges Finale zu sein. Die Trilogie selbst, beziehungsweise den ersten Band, habe ich euch hier bereits vorgestellt. 

An dieser Stelle nehme ich euch deshalb nicht viel vorweg und sage nur, dass Marie Lu eine aussergewöhnliche Welt mit einer wahren Anti-Heldin als Protagonistin geschaffen hat. Das Ende war aufgrund dessen das einzig sinnvolle für die Trilogie und hat mich zwar emotional zerstört, doch es war das einzig logische Ende und ich bin irgendwo froh, dass alles so gekommen ist. 



Schon wieder der finale Band einer Trilogie. Als ich die Bücher für diesen Post heraussuchte, ist mir das nicht aufgefallen. Morning Star ist der dritte Band der Red Rising Trilogie von Pierce Brown, die ich 2016 in einem Rutsch gelesen habe. 

Die Trilogie erzählt die Geschichte von Darrow, der in einer Welt lebt, in der die Menschen die Erde verlassen haben, um Planeten zu besiedeln. Er arbeitet in Mienen auf dem Mars, um diesen bewohnbar zu machen, bis er auf schmerzliche Weise erfährt, dass dieser längst besiedelt ist und dass sein bisheriges Leben eine Lüge war. Im Laufe der Trilogie bahnt er sich, aus der Unterschicht, den so genannten Roten, den Weg in die Oberschicht, in der Hoffnung, das System von innen heraus zu zerstören. Sicherlich hat man dieses Konzept schon unzählige Male gelesen, doch das Setting im Weltall und die vielen Twists in der Story zogen mich sofort in ihren Bann. Ausserdem schreckt Pierce Brown vor nichts zurück, was ich bei Büchern liebe, und die Trilogie ist nichts für schwache Nerven. 



Bühne frei für mein absolutes Lieblingsbuch 2016: Of Fire and Stars von Audrey Coulthurst! Ich habe das Buch drei Mal hintereinander gelesen und lese noch immer darin, wenn mir danach ist, was ich noch nie gemacht habe, also muss das etwas heissen!

Zugegeben, das World Building ist nicht das stärkste und ich hätte mir einen ausführlicheren Weltentwurf gewünscht. Jedoch gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass die Autorin weitere Bücher schreiben wird, die in dieser Welt spielen und einen tieferen Einblick bieten. 

Spontan würde ich behaupten, das Buch steht und fällt mit der Liebesgeschichte und die fand ich wirklich gelungen! Was ist los mit dir, Lea? Du hasst Liebesgeschichten. Kurz gesagt, geht es in Of Fire and Stars nämlich um Prinzessin Denna, die von Kindesbein an dem Prinzen aus einem anderen Königreich versprochen ist, um ein Bündnis der beiden Königreiche zu garantieren. Dort angekommen muss Denna nicht nur verstecken, dass sie Magie beherrscht, welche in jenem Königreich verboten ist, sie verliebt sich entgegen ihrer Erwartungen auch in Mare, die ältere Schwester ihres Verlobten. Schon als ich das im Klappentext las, musste ich das Buch einfach haben und ich wurde nicht enttäuscht! Die Liebesgeschichte baut sich langsam auf und ich habe zum ersten Mal in meinem Leben wirklich mitgefiebert und wollte, dass die beiden ihr Happy End bekommen. 

Ausserdem möchte ich die Autorin am liebsten umarmen, weil sie eine LGBTQ+-Liebesgeschichte in einem High Fantasy Setting angesiedelt hat und dabei vor nichts zurückschreckt. Allerdings sind die meisten Charaktere hier ohnehin bisexuell und das Verbotene an der Liebesgeschichte ist, dass Denna bereits verlobt ist, nicht, dass Mare eine Frau ist. So etwas zu lesen war in jedem Fall erfrischend und ich wünsche mir mehr solche Geschichten! In dem Buch, das ich gerade schreibe, gibt es auch eine LGBTQ+-Romanze in einem High Fantasy Setting, falls ich das jemals veröffentliche - was ich nicht glaube -, wären wir immerhin zu zweit. 


Was waren eure liebsten Bücher im Jahr 2016? 

Interessieren euch Posts über Bücher überhaupt?

Und vor allem, interessiert euch ein Post über das Schreiben allgemein oder über das Buch, an dem ich seit letztem Sommer arbeite? 

Ich muss meine nächsten Posts vorbereiten, sagt es mir! ♡

Kommentare

  1. Hach, tut mir leid zu hören, dass 2016 so ein blödes Jahr für dich war. Ich kenne das, nach meinem 2013 kann mich kaum noch etwas schocken! Aber umso besser, dass nun ein neues Jahr begonnen hat und ich hoffe, du bist gut reingerutscht und 2017 ein super Jahr für dich wird! <3

    Ich bin dir wirklich so dankbar für diesen Post, da ich momentan wieder auf der Suche nach neuem Lesestoff bin und mich vor allem deine letzte Empfehlung sehr anspricht. 2016 habe ich wirklich erschreckend wenig gelesen, was hauptsächlich am Abi lag und ich bin froh, dass ich während meiner momentanen Zeit in England, schon mehr dazu gekommen bin.

    Mein liebstes Buch (und auch das letzte, was ich letztes Jahr gelesen habe) ist "I Was Here" von Gayle Forman, über welches ich demnächst auch noch eine Review auf meinem Blog posten werde. Wie gesagt ist das Lesen 2016 sehr kurz gekommen, aber von den Büchern, die ich gelesen habe, hat dieses einfach hervor gestochen und die Tatsache, dass ich an einem Tag 113 Seiten gelesen habe und kaum aufhören konnte, sagt viel!

    Ja zu Bücherposts & ja zu Posts übers Schreiben und deine Bücher!!!!!!!!!!

    liebste Grüße,
    Nina :)

    Ps. Ich kann dir auch meine Mail Adresse zu kommen lassen, aber wie macht man das hier privat? :D

    AntwortenLöschen
  2. Meine Lieblinsgbücher hast du ja schon gesehen und Begin Again ist toll, wenn man in Laune für Liebeskitsch ist. :D Und nein Das was du hattest war der grausame zweite Band. :D Ich muss auch endlich mal was von Stephen King lesen, aber ich will so viel lesen. Und die Grisha-Reihe will ich auch lesen, help. Und ich fänd es toll wenn du öfters mal über Bücher schreibst.♥

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Lea, ich habe gar kein so richtiges Lieblingsbuch, denn ich falle immer in jede Geschichte so richtig hinein, als wenn ich es selbst erlebe. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana von Magische Farbwelt

    AntwortenLöschen
  4. ohh das sind ja tolle Buchempfehlungen. ich hoffe ich komme dieses Jahr mal mehr zum lesen :)

    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

    AntwortenLöschen
  5. Ich lese gerne Posts über Bücher, auch wenn ich persönlich viel zu wenig lese.
    Ein Lieblingsbuch habe ich auch nicht, aber Bücher von Elizabeth George lese ich gerne.
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Das vergangene Jahr war auch für mich ein Jahr, was sehr viele Tiefen hatte und ich bin froh, dass ein neues Jahr begonnen hat. Tolle Buchvorstellungen - dieses Jahr habe ich mir auch vorgenommen mehr zu lesen und habe bereits heute mit einem Buch angefangen (:

    Lieber Gruß und noch ein frohes neues Jahr ♥

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Lea,
    erste einmal möchte ich dir sagen, dass es mir sehr leid tut, dass 2016 so schlimm für dich war. Ich kann das sehr gut nachempfinden, wenn ein Jahr total besch... war. Für mich waren die beiden Jahre 2014 und 2015 sehr schlecht, aber zum Glück war dann 2016 so toll für mich, dass ich mich von den Jahren davor gut erholen konnte. Ich denke, dass du auch bald eine richtig gute Zeit haben wirst und dann wird der Ballast von 2016 wie im Nu verschwinden :-)
    Ich wünsche dir auf jeden Fall von Herzen ganz viel Glück und Erfolg für 2017 :-*
    Ich mag Liebesgeschichten total gerne, es darf bei mir ruhig einmal kitschig und romantisch zugehen. Aber natürlich mag ich auch sehr gerne spannende Bücher.
    Viele liebe Grüße :-*
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  8. Also ich kenne keines der Bücher. Ich mag demnächst unbedingt mal ein Fitzek Buch lesen aber ansonsten lese ich eher so Reality-Bücher. ♥

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe Bücher und lesen und finde es deshalb eine tolle Idee, wenn du mehr solche Artikel postest :)
    Von den Büchern, die du vorgestellt hast kenne ich zwar keine, da ich eher nicht so die Fantasy-Bücher-Leserin bin, aber trotzdem klingen eigentlich alle ziemlich spannend. Vielleicht suche ich mir da mal eines raus :)
    Viele liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  10. Ich persönlich habe über das Jahr verteilt am liebsten die Harry Potter Bücher gelesen...
    Ich finde Posts in denen man Bücher vorstellt unglaublich toll, da ich mir selbst Ideen holen kann, welches Buch ich gerne als nächstes lesen würde.

    Liebe Grüße
    Katrin

    http://k-kingsbridge.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  11. Hallo! Dein Lesehighlight hört sich fantastisch an! Genau mein Stil und eine doch eher unerwartete Geschichte, die das wahrscheinlich typische Happy-End dennoch hat.
    Vielleicht interessiert dich in diesem Zusammenhang die Selection-Reihe. Es geht um eine Klassengesellschaft, in der sich ein Prinz seine Prinzessin aussuchen darf, bei einem Casting, wo jede Kaste dran teilnehmen darf. Eine Liebesgeschichte, die sich über 5 Teile streckt und die Sichtweise ändert sich sogar ab dem 4. Band. Ich liebe die Reihe! Und bin gespannt auf den 5.Band, den ich zu Weihnachten geschenkt bekommen habe. :)
    Liebe Grüße, Lisa vom Blog Perspektivenwechsel!

    AntwortenLöschen
  12. Das verstehe ich, dass Du das Jahr 2016 weit hinter Dir lassen möchtest! Lesehighlights zu teilen finde ich eine wunderbare Alternative zu einem Rückblick - gerade für eine lesebegeisterte wie mich :) Alles Liebe für das Neue Jahr!
    xx Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  13. Die hören sich ja alle fantastisch an! Momentan knabbere ich noch an James Dashners Maze Runner! Ist jetzt nicht die beste Prosa, aber mich interessiert das Ende :D

    Liebst
    ♘ www.sugarpopfashion.com ♘

    AntwortenLöschen
  14. Hach, Mr Mercedes liegt schon auf meinem Nachttisch! Ich habe soooo viel Gutes darüber gehört, kann es kaum erwarten das Buch endlich zu lesen <3
    Liebe Grüße!
    LIANA LAURIE

    AntwortenLöschen
  15. Da hast du eine echt tolle Leseauswahl zusammengestellt! Ich persönlich lese gern englische Bücher, wobei ich zugegeben letztes Jahr kaum gelesen habe.

    Das 2016 kein schönes Jahr für dich war, tut mir leid. Dann kann 2017 ja nur besser werden :-*

    Liebe Grüße Jeanne | http://www.blogjeannes.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  16. Tolle Auswahl an Büchern - Die werde ich mir gleich mal merken :) Ich bin immer wieder auf der Suche nach neuem Lesestoff und hoffe, dass ich im kommenden Jahr mal wieder mehr Zeit zum Lesen finde.
    Hab noch einen schönen Tag!x
    Lara

    http://laraasophiie.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  17. HalliHallo, lieben Dank für deinen Kommentar bei mir - ich hoffe, du bist gut ins neue Jahr gestartet. :) 2016 - vor allem die 2. Hälfte von 2016 - war auch nicht gerade mein Lieblingsjahr. Dieser Eindruck scheint wohl bei allen, mit denen ich bisher gesprochen habe, ähnlich zu sein, es lässt sich also nur auf ein schönes und erlebnisreiches 2017 hoffen.

    Ja, ich mache Geschenke und vor allem auch Geschenkkarten liebend gerne selbst. Hat einfach eine viel persönlichere Note, wenn man dafür Zeit und Gedanken investiert hat.

    Wahnsinn, vor dir ziehe ich wirklich meinen Hut, über 100 Bücher, wow! Die Bücher, die du vorgestellt hast, klingen interessant, obwohl mein Lieblingsgenre leider nicht mehr im Fantasy Bereich angesiedelt ist. Dieses Jahr habe ich mehrheitlich politische Biografien für meine vorwissenschaftliche Arbeit gelesen, also leider nichts "Unterhaltsames" in dem Sinn. Das nehme ich mir auch wieder für 2017 vor. :)

    Liebst,
    Liz. http://lizinview.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  18. Coole Bücher hast du dir da rausgesucht :) & gerne mehr von solchen Posts :)
    http://alinapunkt.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  19. Ich habe ja noch gar nichts von Stephen King gelesen...muss ich mal nachholen!

    -Kati

    AntwortenLöschen